Über uns

Wir, das sind Stephanie und Alexander Ebenhöch, leben mit unseren Zwillingen (Alter drei Jahre), sowie unserer weißen Schäferhündin Josy (Rufname
 Lahja) und ihrer Tochter Abby in dem kleinen Dorf Ottmarsfeld in der Nähe des Brombachsees.

Im Jahr 2000 eingeweiht, ist er der größte Stausee des fränkischen Seenlands und dient neben
dem Hochwasserschutz im Altmühltal vor allem der Wasserregulierung für das regenarme Nordbayern. Außer wasserwirtschaftlichen Zwecken dient der See auch der Freizeit und Erholung.

Der größte Teil des Sees gehört dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen an, nur ein kleiner Teil des nördlichen Seeufers liegt im Landkreis Roth. Er liegt in einem sich nach Osten hin öffnenden Tal und ist von Wäldern umgeben. Der Stausee liegt im regenarmen Mittelfranken und ist zusammen mit weiteren Seen Teil des Fränkischen Seenlandes.

Unsere Hunde wohnen zusammen mit uns und Stephanies Eltern seit Mai 2014 in einem neu errichteten Zwei-Generationenhaus. Durch das abgezäunte Grundstück (incl. einem nochmal separaten Bereich für die Welpen) und dem direkt angrenzenden Wiesenflächen samt Waldgebiet können unsere Vierbeiner gefahrlos draußen toben. 

In der Nachbarschaft leben Hunde verschiedener Rassen und Größen. Zusätzlich zu gibt es noch diverse Freigänger- bzw.

Dorfkatzen, weswegen in unserem Rudel Katzen nicht als Beute, sondern als Freunde angesehen werden.